Projekt EFB 33 – Zusammenfassung

Servus Leute,

hier nochmal eine Zusammenfassung zum „Projekt EFB 33“. Wie im Video beschrieben werden wir uns von dieser Methode wieder etwas distanzieren. Nicht weil es so schlecht funktioniert hat, der Mais ist mittlerweile ganz schön geworden und auch nicht weil der Erosionsschutz nicht funktioniert hätte, im Gegenteil, dieser war während der ganzen Zeit wirklich super. Aber der Kosten – Nutzen Effekt dieser Zwischenfrucht-Variante steht für mich leider in keinem Verhältnis. Das liegt einfach an den Saatgutkosten der Erbse und an der späten Maisaussaat, die sich in einem ungünstigen Witterungsjahr sehr negativ auf den Gesamtertrag auswirken kann. Und leider sind wir keine wissenschaftliche Versuchsanstalt, die sich hier längerfristig damit beschäftigen kann. Varianten die von uns erprobt werden müssen eigentlich zu 95 % der Jahre auch praktisch umsetzbar sein.

Daher wir sich unser Fokus in Zukunft auch wieder mehr in Richtung Futterbau bewegen. Auch hier haben wir es mit hochpreisigen Saatgutmischungen zu tun, nur können diese dann auch von uns energetisch verwertet werden und haben für den Boden ähnlich positive Effekte.

Trotz allem bleibt die Erfahrung, dass wir eine Variante mit einer hohen Wirkung an Erosionsschutz getestet haben, die auch Spätsaat tauglich ist, und falls es sich pflanzenbaulich in schwierigen Situationen ergibt kann man in jedem Fall nochmal darauf zurückgreifen.

Ich hoffe ich konnte Euch ein kleines bisschen weiterhelfen.

Viele Grüße.

Euer Georg

Kommentar verfassen